class="img-responsive

Bibian Mentel eröffnet eigenen Cruyff Court in der De Hoogstraat Rehabilitation

Ein besonderer Moment am Dienstagnachmittag auf dem Gelände von De Hoogstraat Revalidatie. Dort durfte Bibian Mentel ihren eigenen Cruyff Court eröffnen. Der Sportplatz wird von den Rehabilitanden des Zentrums genutzt werden. "Mein eigener Cruyff-Platz, der von Rehabilitanden genutzt wird, kann mich nicht stolzer machen. Dass ich das selbst sehen kann, macht mich sehr glücklich." 

Der spezielle Cruyff Court ist ganz auf die Bedürfnisse der Kinder und Erwachsenen zugeschnitten, die in der Rehabilitationseinrichtung De Hoogstraat Utrecht rehabilitiert werden. Das Gericht wird einen zentralen Platz in ihren Behandlungsprogrammen einnehmen. Ein besonderer Ort für Bibian, denn sie hat dort selbst schon mehrere Male rehabilitiert. "Es ist so schön, dass es diesen Platz gibt, und ich hoffe, dass viele Kinder ihn genießen und sich dort gut bewegen können."

Der Cruyff Court wurde gerade erst gebaut, ist aber bereits ein großer Erfolg. Inzwischen können die ersten Rehabilitanden dort trainieren und am vergangenen Wochenende wurden sogar verschiedene Aktivitäten von Dritten organisiert. So fand dort zum Beispiel ein Training der niederländischen Sitzvolleyballmannschaft der Männer im Vorfeld der Nations League und der Europameisterschaft statt. Only Friends Utrecht organisierte auch Tanz- und Fußballaktivitäten für Kinder mit Behinderungen.

Neben den organisierten Aktivitäten ist der Special Cruyff Court auch ein öffentlicher Sportplatz. Kinder aus der Nachbarschaft, mit und ohne Behinderungen, wissen bereits, wie sie den Cruyff Court auf Anhieb finden, und zu manchen Zeiten ist er von sportlichen Kindern regelrecht überfüllt. "Wenn ich das höre, geht mir das Herz auf. Ein wunderbares Beispiel für inklusiven Sport. So Bibian Mentel."

Im Namen von Bibian und der Mentelity Foundation möchten wir der Cruyff Foundation und De Hoogstraat ein großes Dankeschön aussprechen. "Es ist so cool, dass wir jetzt gemeinsam Kinder in Bewegung bringen werden. Dafür möchte ich mich bei diesen Organisationen bedanken. Ein Traum wird wahr!"